DeutschEnglish Sitemap Disclaimer 
Home
VTM Group
Fondsplatz Liechtenstein
Kontakt
Links
Impressum

Das Fürstentum Liechtenstein hat seine Attraktivität als Fondsplatz trotz schwieriger wirtschaftlicher Bedingungen in den vergangenen Jahren unter Beweis gestellt.



Es bietet eine traditionell liberale Wirtschaftsordnung und vor allem durch das schlanke bürgerorientierte Staatswesen eine stabile Rechts- und Sozialordnung.


Zur Attraktivität des Wirtschaftsstandortes tragen insbesondere transparente und berechenbare gesetzliche und steuerliche Rahmenbedingungen bei. Da die liechtensteinische Wirtschaft sowohl in den Schweizer wie auch in den Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) eingebunden ist, kann sie von den Vorteilen beider profitieren.  


Die Vorteile des Finanzplatzes im Überblick:

-

Hohes Mass an politischer und gesellschaftlicher Kontinuität durch eine stabile Sozial-, Rechts- und Wirtschaftsordnung.

-

Liberale Wirtschaftspolitik und eigenständige Steuergesetzgebung.

-

Breites Finanzdienstleistungsangebot

-

Hohe Kapitalkraft der öffentlichen Hand

-

Publikums- und Spezialfonds aller Art sind möglich. Neben herkömmlichen Wertpapierfonds können auch Hedgefonds und Private Equity Fonds aufgelegt werden.

-

Fonds für qualifizierte Anleger benötigen keine formelle Bewilligung. Genehmigung des Fonds durch die Finanzmarktaufsicht (FMA) ist innerhalb von wenigen Wochen möglich.



Nach dem Gesetz über Investmentunternehmen (IUG) aus dem Jahr 2005 kann ein Investmentunternehmen als Anlagefonds auf vertraglicher Basis (Treuhänderschaft) oder als Anlagegesellschaft auf körperschaftlicher Basis (Aktiengesellschaft) ausgestaltet sein. Es werden grundsätzlich drei Formen unterschieden:



-

Investmentunternehmen für Wertpapiere



-

Investmentunternehmen für Immobilien



-

Investmentunternehmen für andere Werte